Freitag, 30. Juni 2017

Kre-ah!-tivität

Kreativität
ist facettenreicher
als Kunst,
wobei ich letztere
hierdurch nicht
herabwürdigen möchte.

Freitag, 23. Juni 2017

Heimat ist...

Heimat ist oder war.
Heimat ist alt oder neu.
Heimat ist Abschied oder Ankommen.
Heimat ist Sehnsucht oder Erfüllung.
Heimat ist verloren oder wiedergefunden.
Heimat ist hier oder dort.
Heimat ist im Herzen,
und nur da wohnt sie.

...ante, ante, ante...

Oft ist eine Querolante,
lebt sie alleine
ohne Bekannte,
`ne olle Tante.

Aber bitte doch

Aller guten Dinge
sind drei,
und wenn es mehr
werden,
hat keiner
was dagegen.

So geht`s auch

Purzelbäume
werden
ohne
Axt
geschlagen.

Wiedergeburt mit Fellchen

Wer weiß schon
wie das mit der Reinkarnation
wirklich ist...
Vielleicht werde ich
im nächsten Leben
päpstliche Kirchenmaus.

Samstag, 17. Juni 2017

Sie soll nicht verglühen

Wenn die Liebe
nicht grade
als Buschfeuer
daherkommt,
muß man sich
immer
darum kümmern,
daß das Feuer
nicht ausgeht.
Und:
Wenn sie dann
doch mal erlischt,
wird uns das "Neuentfachen"
wesentlich schwerer gemacht
als dem Neandertaler!


Mittwoch, 14. Juni 2017

Gedankenvielfalt

Einer Meinung
bin ich gern,
denn dann ist mir
nicht so fern,
einer, der
ganz anders dachte,
und mich zum
Individium machte.

Montag, 12. Juni 2017

Überwältigend

Wenn ich
an einem Veilchen rieche
kann ich nicht anders,
als sein Köpfchen
zu küssen.
Sein Duft ist so
einzigartig
verhalten
zärtlich.

Mittwoch, 7. Juni 2017

Seelchennahrung

Wenn das Seelchen
sich den grauen Himmel
überstülpen will,
mußt du ihm Sonne
vorgaukeln.
Natürlich ist es
nicht so naiv,
diese Schummelei
nicht zu bemerken,
aber daß du dich
sehr bemühst,,
es bei Laune zu halten,
damit es sich seiner
Seligkeit
immer bewußt
sein kann,
das wird es dir danken.

Montag, 5. Juni 2017

Hoffnungsträger

Was wäre die Hoffnung
ohne den Menschen.

Trostbedürftige Courage

Die Wehmut
muß man streicheln,
so oft sie seufzt.

Verzeptelt

Ich komme mit
viel Konzept
immer total
aus ihm.

Sonnenschein genügt sich allein

Lacht dir die Sonne ins Gesicht
ohne, daß du zurücklachst,
wird sie das nicht grämen.

Unfreiwillig

Unfreiwillig
wirft der Mensch
seinen Schatten
über den Weg
der Freude.

Spontanrisiko

Mit einem kümmerlichen Rest
von Schwanzfedern
stürze ich mich
manchmal
in die Tiefe.

Hoppla!

"Hoppla!" rufe ich
viel zu selten,
wenn ich mal wieder
über mich selbst
gestolpert bin.

Wenn Lebensgeister...

Wenn Lebensgeister spucken,
muß man ihnen das "c"
wegnehmen,
damit sie sich
wieder standesgemäß
benehmen.

Ein Auge zudrücken fällt leichter

Menschen,
die nachtragend sind
haben viel zu schleppen.

Abgemildert

Laß auf dem Boden
der Tatsachen
Blumen wachsen!

Ohne zielsicheren Ausgang

Das Leben ist ein Experiment,
und ob für uns etwas
dabei herausgekommen ist,
entscheiden wir am Ende
nur selbst.

Samstag, 3. Juni 2017

Nachtfaltererotik

"Ich bin leidenschaftlich!"
sagt die Motte,
und ein Motterich
glaubt so etwas.

Liebeshinweis oder lieber Hinweis

...und ich sagte zu meinem guten Kumpel:
"In deiner absoluten Hingabe an sie,
wirkst du gar wenig erotisch auf sie,
auch wenn du dir,
moralisch gesehen,
einen Heiligenschein
verdient hast."

Nicht uneingeschränkt

Sei offen für alles,
aber laß nicht jeden rein!

Herzeleid

Mein Seelchen
bittet um ein Trostpflaster
für einen Wundenkrater.

Ursprünglich

Im Schmerz und in der Freude
ist man dem Kind am nächsten.

Verguckt

Wenn das rechte Auge nicht mag,
was das linke sieht,
so weiß das linke Auge nicht,
wo es hinschauen soll.

Freitag, 2. Juni 2017