Dienstag, 31. März 2015

Leben leben

Öffne dem Leben
die Tür!
Es wird sonst
nicht aufhören,
um Einlaß zu bitten
und öffne sie ihm weit,
denn sonst paßt es

nicht hindurch!

BMD


Wenn du der Wehmut Raum gibst

Wenn du der Wehmut Raum gibst,
nicht vor ihr fliehst,
ist sie dir heilsam.
Nagt nicht an dir,
noch macht sie dich dann ratlos.
Sie führt dich durch das In-Dir-Ergebensein
auf den Weg des Begreifens.
Läßt dich sehen,
was du sonst nicht achtest.
Läßt dich verstehen,
ohne daß du analysieren mußt.
Läßt dich endlich loslassen.
Du darfst jedoch den Zeitpunkt
nicht versäumen,
an dem du zurückkehren mußt,
zu deinem aktiven Ichbewußtsein.
Darfst auch nicht vergessen,
dir den Arschtritt
selbst zu verpassen,
wenn`s sein muß,
damit es wieder vorwärtsgeht.

BMD




Wie geht`s dir eigentlich wirklich....

"Ach, laß mich mal überlegen!"
antwortete ich 
auf die Frage
nach meinem werten Befinden.
"Wenn ich nicht denken würde,
daß es mir schlecht geht,
ginge es mir eigentlich
recht gut!"

BMD

"Supermarkundbein"

Könnte man Gefühle
als Lebensmittel vermarkten,
würde man sie wahrscheinlich
schälen, raffinieren, homogenisieren,
pasteurisieren und konservieren,
um sie dann letztendlich,
mit künstlichen Gefühlsvitaminen
anzureichern.

BMD

Motivation in Karat

Gold auf die Hand
für gute Taten,
und wir hätten
genug Heilige
auf dieser Welt.

BMD

Lügen haben kurze Beine...

Lügen haben kurze Beine,
absolut auch manchmal keine.
Wie ein Wurm sie kriechen,
und nach Feigheit riechen.
Denn der Mut zum Wort zu stehen,
kann nur auf stolzen Fuße gehen!

BMD

Montag, 30. März 2015

"Entmannzipiert"

Natürlich will die Liebe,
daß der Mann
selten "die Hosen anhat".

BMD

Die Liebe hat...

Die Liebe hat
Grund genug,
Grund zu sein.

BMD

Die Liebe ist...

Die Liebe ist
so bunt wie der Sommer
und so weiß
wie der Schnee.

BMD

Was ist Liebe?

Auch die, die behaupten,
sie wüßten nicht,
was Liebe ist,
haben eine ziemlich genaue
Vorstellung davon,
was sie für sie
bedeuten könnte.

BMD

Beziehungserfolg

Zusammensein,
zusammengehören,
ohne Klammern,
ohne Kleben,
ohne Festnageln,
ist bautechnisch
wie auch als Beziehungsstruktur,
eine Kunst.

BMD

Ja, ja, ja...

Es wird oft vergessen,
daß der Bock
auch ein
Schaf ist.

BMD

Liebe ist...

Liebe ist
die Regung
des Herzens,
die ihm
zur geistigen Existenz
verhilft.

BMD

L I E B E

L wie l-auter,
I  wie i-nnige,
E wie e-inmalige
B wie b-usserl
E wie e-inheiten

BMD

Sonntag, 29. März 2015

Osterhasenpflicht

Osterhasen,
die zugeben wollen,
daß sie keine Eier legen können,
werden vielleicht
niemals
in den Himmel kommen....

BMD

Ruhe, Frieden, Eierkuchen

Gedanken,
verworren,
werden freigelegt,
wenn man sie
allen "Verbandelungen"
entknüpft
und dann unverknotet
betrachtet.

BMD

Samstag, 28. März 2015

Donnerstag, 26. März 2015

Dank an die Sonne

Wolken haben die Sonne verschluckt.
Sie hat ihnen sehr gut geschmeckt.
Viele von uns, haben aufgemuckt.
Der Himmel sieht aus wie verdreckt.
Ich glaube, die Wolken lieben das.
Seht, es werden ja ständig mehr!
Da bekommt man leicht ´nen "großen Haß",
gute Laune haben, ist schwer.
Aber ewig kann es nicht dauern.
Es erscheint uns nur endlos lang.
Auch, wenn weiter die Wolken lauern,
die Sonne erkämpft ihren Rang.
Schenkt uns Wärme und gibt uns ihr Licht,
um alles Leben zu nähren.
Verhindern kann das Schlechtwetter nicht,
daß wir sie immer verehren.

BMD

Mittwoch, 25. März 2015

Seelchen

....und wenn man dann
manchmal
nach innen kriecht,
so ganz, ganz weit
in sich hinein,

dann will man
oft nicht mehr
heraus....

BMD

Liebe Liebe

Laß uns
die Welt
aus den Angeln
heben,
sie braucht
sowieso
eine neue Tür!

BMD

Liebe Liebäh!

Auch,
wenn es manche glauben,
gibt es keine Währung
auf dieser Welt,
mit der man
die Liebe
kaufen kann.

BMD

Liebe Liebe

Die Liebe
hat das Augenmaß
der Unendlichkeit.

BMD

Kurzfassung eines Märchens

Ein Wittchen,
das mit Schnee
eigentlich nichts zu tun hatte,
versorgte sieben,
kleinwüchsige Bergarbeiter,
die sich ihrerseits wieder,
Sorgen um das Wittchen machten,
als es fast das Zeitliche segnete.
Da aber stellte einer der Liliputaner
dem Tod ein Bein,
und so kam es,
daß der Prinz
keine Erkaltete küssen mußte.

BMD

Liebe Liebe

Die Liebe ist das,
was man von ihr hält,
und den Riesenrest
trägt sie selbst.

BMD

Liebe Liebe

Das Einmaleins der Liebe
ist eine Gleichung.

BMD

Liebe Liebe

Die Liebe soll rot sein
und weiß nichts davon.

BMD

Montag, 23. März 2015

Nachwehen

Mit einigen trockenen,
braunen Blättern,
rollte der Herbst
vom letzten Jahr,
am heutigen Frühlingstag
vor meine Füße
und sagte:
"Abschied nahm ich
schon lange,
und trotzdem
raschele ich
immer noch
gerne `rum."

BMD

Fast schon Frühling

Heute hatte die Sonne schon ein wenig Wärme,
und es roch nach Erde,
nach der Feuchtigkeit,
die noch in ihr steckt
und nach Wachstum.
Heute mußte der Winter ade sagen,
obwohl er sicher nochmal so tun wird,
als ob.
Gepackt stand er da,
mit seinem eisigen Köfferchen
und schlug blechern
ein Klagelied an.
Er ist nämlich sehr wehleidig,
der Frostige
und hat viel Angst
vorm Alleinsein.
Ich hab ihm freundlich
auf die Schultern geklopft,
weil er so armselig dastand
und ihm eine gute Reise gewünscht.
Hab in mich hineingelächelt,
als er endlich um die Ecke
verschwunden war,
und hab den neuen Frühling, sofort,
gar stürmisch begrüßt.

Bernadette Maria Daniels

Olle Osterhasenmär

Es war einmal ein alter Hase,
der wollte noch einmal beweisen,
daß er`s drauf hatte,
und er legte zu Ostern das größte Ei,
daß er je gelegt hatte.
Drei Tage brauchte seine Frau,
um es anzumalen,
so groß war es,
(nun gut, sie machte öfters mal `ne Pause),
und nochmal drei Tage brauchte sie,
um ihren Mann von seinen Hämorrhoiden
zu heilen.
Und die Moral von der Geschicht`:
Ist ein alter Hase alt,
geht`s ohne Schmerz nicht,
bei Gewalt.

BMD

Der gesamte Hühnerstall zu Ostern

Zu Ostern
ist der Hase
Hahn im Korb,
und die Hühner
sind angeblich
arbeitslos gewesen.

Bernadette Maria Daniels

Festessen ohne Stil

Kommt ein Hase
zu Ostern
in die Bratpfanne,
wurde er seines Amtes
und seiner Eier beraubt.

BMD





Süße Hasenohren

Ich hab mein Herz an Hasenohren
"au chocolate", total verloren.
Den Kopf, die Beine und den Bauch,
ich will nicht lügen, mag ich auch.
Doch in die süßen Hasenohren,
tu gierig ich, die Zähne bohren.
Kau eins erst links, dann rechts es ab,
weil ich `nen Tick für Öhrchen hab!
Sicher ist ein Osterhase
immer ganz aus Schokolade,
die Ohren aber, gefüllt, mal hohl,
sind`s Beste an ihm und wundervoll!

BMD



Armer Meister Lampe

Ostereier, Ostereier.
Immer diese alte Leier!

Muß sie legen und anmalen.
All das unter großen Qualen.

Ich bin dafür doch nicht gebaut.
Hat mich denn keiner angeschaut?

Ach, gackerte ich wie ein Huhn,
dann hätt`ich nichts damit zu tun!

Bernadette Maria Daniels

Sonnenstrahlen im Frühling

Sonnenstrahlen im Frühling,
strahlen um die Wette,
mit der Hoffnung.

BMD

Frohe Eier!

Ostern, ist ein ungewöhnliches Fest,
weil man dann Hasen, Eier legen läßt.
Das glaubt auch gerne jeder Christ,
da`s ja ein kleines Wunder ist!

BMD

Samstag, 21. März 2015

Wer hat den Zucker erfunden?

Wer hat den Zucker erfunden?
Na, die Liebe natürlich!
Und nie hat sie behauptet,
daß zuviel davon
gesund wäre!

BMD

Freitag, 20. März 2015

Wenn sich die Sonne verfinstert..

Wenn sich die Sonne verfinstert,
wird das in manchen Breitengraden
als Spektakel erlebt.
Sollte es nicht als ein mahnendes,
ernstzunehmendes Zeichen
der Natur wahrgenommen werden?
Wie überlebensnotwendig das Licht für alle
LEBEWESEN
ist?
Sollte es dies uns nicht in Dankbarkeit
für das Sonnengeschenk an sich, zutiefst berühren,
anstatt eine Riesenshow,
darum zu veranstalten?

BMD

Donnerstag, 19. März 2015

Liebe Liebe

Die Liebe sagt:
"Verstehen müßt ihr mich nicht
und trotzdem wissen,
wer ich bin!"

BMD

Wolf-gang

Bewegungsart
eines Wildhundes.
Wolfgang.

BMD

Lammfromm

Lammfromm.
Wer hat ein Schaf je beten sehen?

BMD

Auf den Arm nehmen...

An mir
hat man
schwer zu tragen,
wenn man mich
auf den Arm
nehmen will.

BMD

Energiespuk

Lebensgeister
muß und darf
man spuken lassen,
und sie auch Kaspar nennen.

BMD

Auseinander-setzungen

Auseinander-setzungen
sind notwendig,
denn sonst hockt man
zu eng aufeinander.

BMD

Live for the moment

Live for the moment!
It makes life easier,
since it is a puzzle
anyway.
Piece by piece.

Bernadette Maria Daniels

Lebe den Moment

Lebe den Moment,
dann lebt sich`s leichter!
Das Leben ist sowieso
ein Puzzle.
Stück für Stück.

BMD

Die Rechnung mit dem Wirt

Auch, wenn ich besser addieren kann,
als er,
kann man
"die Rechnung nicht ohne den Wirt machen".

BMD

Die Welt ist....

Die Welt ist voller Sauereien,
und nur bei den moralisch Legalen,
ist das Mitgrunzen erlaubt!

BMD

Gerne aufregen lassen...

Wie kommt man am besten an Kokosnüss?
Indem man sich "auf die Palme bringen" läßt!

BMD

Den Tag nicht vor dem Abend...

Den Tag nicht vor dem Abend loben?
Sicher doch!
Da lohnt sich`s noch!

BMD

Kampfesunlust

Je wilder ich mich für den Krieg bemale,
umso weniger mag ich ihn kämpfen.

BMD

Harte Gefühlszeiten

Manchmal
braucht es
eine Sturmlaterne,
daß man sich in seinem Herzen
zurechtfindet.

BMD

Erstarrt

Wenn du dein Herz
in den Schnee fallen läßt
und rumdherum
taut nichts mehr,
mußt du was ändern.

BMD

Liebe Liebe

"Der Akt der Vereinigung",
sagt die Liebe,
"bleibt Akt der Vereinigung,
auch, wenn du bummst."

BMD

Liebe Liebe

Keiner
hat der Liebe
bisher,
den Platz
im Guinessbuch
der Rekorde
angeboten.

BMD

Liebe geht nicht durch den Magen

Die Liebe weigert sich strikt,
durch den Magen zu gehen,
auch, wenn das im Allgemeinen,
behauptet wird,
denn sie ist magensäureallergisch!

BMD

Liebe Liebe

"Auch, wenn ihr den Traum
von der großen Liebe
noch so groß träumt,
passe ich in ein Mauseloch!"
sagt die Liebe.

BMD

Mittwoch, 18. März 2015

Liebe Liebe

"Liebe machen",
sagt die Liebe,
"kann man nicht,
denn ich bin schon!"

BMD

Liebesgeblödel

Es war einmal ein zahmer Ritter.
Der raubte nicht,
er spielte Zither,
und Mord und Todschlag war nicht seines,
er grub auch kein Verlies, nein keines.
Trug weder Schwert, noch Dolch, noch Degen,
des wahren Burgenfriedens wegen.
Bei Sonne, Regen und Gewitter,
spielte er Zither, Zither, Zither.
Und hallten dann von Mauern nieder,
gar klagend-schnulzig, Liebeslieder,
so fühlten sich bald angezogen,
Jungfraun in Scharen, ungelogen.
Warteten drauf, daß sich das Sehnen,
nicht endlos würde hinausdehnen.
Und auch die Schönste aller Frauen,
kam, um den Mann, die Burg zu schauen.
Er sang, und sang, was vom Erlösen,
und sie....sie ließ ihn weiterdösen!

BMD

Liebe Liebe

Sie liebt.
Es ist ein Gefühl von Weite.
Sie liebt.
Es ist ein Gefühl von Zugehörigkeit.
Sie liebt.
Es ist ein Gefühl wie Frühling, und sie blüht.
Sie liebt.
Es ist ein Gefühl wie Sommer, und sie lodert.
Sie liebt.
Es ist ein Gefühl wie Herbst, und sie färbt sich bunt.
Sie liebt.
Es ist ein Gefühl wie Winter, doch sie schmilzt.
Sie liebt.
Alles ist halb so schwer.
Alles Leichte, doppelt leicht.
Sie liebt es, zu lieben.

BMD


Liebesleben

Immer
ist wohl etwas übertrieben.
Gar nicht
wohl auch.
Manchmal,
aber zu wenig.
Hin und wieder
ebenso.
Ab und zu,
dasselbe.
Öfters
ist nicht zu gierig
und mehrmals
hält sich im Rahmen.
Perfekt ist es dann,
wenn es sich im
beidseitigen Einvernehmen,
angenehm einrichten läßt,
wenn es in den Kram
oder aus dem Kram paßt.
Das Liebesleben.


Herr Meyer und Frau X

Herr Meyer und Frau X.
haben ein Verhältnis miteinander.
Herr Meyer und Frau X
verbringen gerne,
gute Zeit miteinander.
Herr Meyer und Frau X
siezen sich immer noch.
Das wird auch so bleiben.
Zwar schauen sie sich tief
in die Augen,
und manchmal zittern sie,
wenn sie sich berühren,
aber Tiefe
wird nicht zum Strudel,
Nähe nicht zur Enge,
Zuneigung
nicht zum Recht,
Schritt
nicht zum Gleichschritt,
und das Wissen
um den anderen
nicht zur Studie.
Herr Meyer und Frau X
sind sich eigentlich fremd,
doch die Anziehung,
bzw. das Ausziehen
bleibt.

BMD

Dienstag, 17. März 2015

Bla, bla,blau

Als ich neulich erzählte,
ich hätte eine blaue Maus gesehen,
glaubte mir keiner.
Ich sagte:" Ihr wuchs ein blitzblaues Fell,
und die kleinen Augen leuchteten himmelblau dazu.
Da hielten mich alle für verrückt.
Trotzdem aber, getraute ich mir
weiter zu erklären,
daß ihr Schwanz so lang und blau gewesen sei,
wie das ganze kleine, blaue Ding zusammen,
und die blauen Barthaare hätten gezittert.
Vor Angst und vor mir, natürlich,
weil ich eben gar kein bißchen
blau war und bin!
All meine blauen Gedanken nämlich,
die hat die Maus nicht bemerkt,
und die hundert blauen Ideen,
die mir täglich im Kopf rumgeistern,
auch nicht.
Schade!
Sonst, da in ich mir ganz, ganz sicher,
sonst hätte sie mich bestimmt gemocht!

BMD

Montag, 16. März 2015

Kartoffelnase

Eine Kartoffelnase
hatte ein Hase.
Darüber viele lachten,
und schlechte Späße machten.
Als keiner von den Kecken,
versuchte zu verstecken,
der arme Hase,
seine Kartoffelnase,
mit seinen langen Ohren,
vor jenen bösen Toren.
Er war nicht hartgesotten,
leid, das ewige Spotten.
Eines tags wurd`s ihm zu viel,
gradewegs fuhr er zum Nil.
Dort in Ägypten,
Freunde ihn übten,
im Verteidigen,
mal Zurückbeleidigen,
bis er stark war, wortefit.
Zurück kam Frau Häsin mit.
Diese Frau vom Nil
mit Figur und Stil,
war eine echte Schönheit.
Gern hätt`mancher sie gefreit.
Doch sie fand Hasen
nur mit Kartoffelnasen,
äußerst attraktiv,
und deshalb nichts lief!

Bernadette Maria Daniels
















Hoppsalla

Hoppsalla hat lange Beine und kann hüpfen, das ist klar!
Hat ein Herzchen voller Freude, ist nie launig, das ist wahr!
Hoppsalla ist dünn und schlaksig, trägt kein Päckchen mit sich rum.
Hoppfsalla genießt das Leben, Hoppsalla, der ist nicht dumm.
Hoppsalla kann Fehler machen ohne sich dafür zu schämen.
Hoppsalla kann was verlieren ohne sich dafür zu grämen.
Hoppsalla ist Tausendsassa, Hoppsalla ist ein Genie!
Hoppsalla darf alles machen, und bereuen muß er`s nie!
Von Hoppsalla möcht`ich was lernen, denn Hoppsalla weiß, wie man lebt.
Der Hoppsalla, der tut es einfach, und JEDER kann´s, der es erstrebt!


BMD

Uuuunbedingt!

Lustig gibt es nur mit "u",
denn es läßt`s mit "u" nur zu.
Ohne "u" wär lustig, traurig.
Ohne "u" kläng es ganz schaurig.
Lästig hieß es oder listig,
und mit "o" fänd ich es mistig.
"U,u,u" kommt aus dem Bauch,
dort versteckt sich`s Lachen auch.
Macht dann h"u"h"u", anstatt haha,
wie z.B. bei dem Papa.
Ist er nämlich schwergewichtig,
wackelt`s "u" durch ihn erst richtig.
"U"h, "u"h, "u"h, heulen Gespenster.
"U"h, "u"h, "u"h, der Wind vorm Fenster.
Doch nicht wirklich bös sind beide,
daß das lust`ge "u" nicht leide.
Wörter, die das "u" sich borgen,
haben deshalb große Sorgen,
weil man`s "u" oft  falsch versteht,
wenn`s mit m"u"ffig einhergeht
oder gar mit diesem d"u"mm.
Das "u" nimmt dann Bedeutung krumm
und mag nicht, daß man`s so benutzt.
Mit w"u"nderbar sich`s gern rausputzt!
"Ui,ui,ui" darf man noch sagen.
"Pfui, pfui, pfui, schon nicht mehr wagen.
F"u"rchtbar ist total verboten.
Mit g"u"t strahlt es in feinen Noten.
Drum bitt ich Euch, gebraucht es weise,
im Worten unschön, nur ganz leise.
Sonst wandert`s "u" nach Ungarn aus
und "Przelbäme" werden draus!

BMD

Sonntag, 15. März 2015

Für immer

Im Glück sagen wir,
hängt der Himmel voller Geigen,
aber wir vergessen,
daß das auf Dauer die Sonne
verdecken würde.

BMD

Freitag, 13. März 2015

Echt stark!

Es war einmal ein Löwe, der nicht brüllte,
sich eines Tages nicht mehr danach fühlte.
War er friedlich, tat er schnurren,
war er mürrisch, er nur knurren.
Auch als ihm ein Löwin vor der Nase rumlief,
brüllte er nicht, er fand`s aggressiv.
Da zeigte sie ihm ihre Krallen,
denn sie wollte ihm gefallen.
Er aber nur gähnte,
und`s nie erwähnte.
Inzwischen flicht er sich Zöpfe ins Haar
und ist nicht mehr der, der er vorher war.
Er weiß jedoch, was ein Prankenschlag
aus seiner Riesentatze vermag.
Bloß denkt er, ist man leiser,
doppelt weiser!

BMD

Hasenfurz

Dort sitzt ein alter Hase
und haut sich auf den Bauch.
Vor Lachen ganz gewiß nicht,
denn was ihn bläht,
ist Lauch.

BMD

"Diffusselig"

Ein Fussel wollte baden gehn und hing an meiner Haut,
doch als ich dann ins Wasser stieg, schrie dieser Fussel laut:
"Zu Hilfe, oh! Ach, helf mir einer, bin doch nur aus Stoff!"
Und glucksend paddelte er umher, weil er fast ersoff.
Im Großen und Ganzen, kann ich die Dinger nicht leiden,
da die Lümmel sich schamlos auf Bekleidungen weiden.
Aber ich bin ein guter Mensch, habe kein Herz aus Stein,
und so fischte ich den Fussel ins Trockene herein.
Seither klebt er an mir, aus Dankbarkeit, will nicht mehr weg.
Irgendwo sitzt er immer, abschütteln hat keinen Zweck.
Nun bin ich fusselverdammt bis auf ewige Zeiten.
Laßt Euch niemals zur Rettung eines solchen verleiten!

BMD

Ordnung im Leben

Es heißt: "Ordnung ist das halbe Leben."
Aber in der anderen Hälfte
fühlt sich wesentlich länger an.

BMD

Unvorhergesehen

Wir gehen unseren Lebensweg
oft im Zickzackkurs,
weil das für uns
der Geradeste ist.

BMD



Donnerstag, 12. März 2015

Vorwärtskommen

Mitleid mit sich selbst haben
um zu sehen was ist,
aber nicht Mitleid mit sich selbst haben,
um weiter die Augen zu schließen.

BMD

Manchmal stirbt man

Manchmal stirbt man
so in sich hinein
und beweint
das eigene Grab.

BMD

Was der Wind bewegt

Alles,
was der Wind bewegt,
wenn er es sanft
oder liebevoll stürmisch tut,
lebt.

BMD

So grau wie die Seele

Wenn der Himmel
so grau ist wie die Seele,
darf man vesuchen,
sich dahinter
das unendliche Blau
vorzustellen.

BMD

Wie geht`s?

Die Frage: "Wie geht`s?"
Läßt sich immer mit folgendem Satz
beantworten:
"Mir fällt es heute leicht (schwer),
dankbar zu sein."

BMD

Mittwoch, 11. März 2015

Es ist wieder soweit...

Es ist wieder soweit.
Die Frühlingssonne strahlt aus einem Himmelblau
wie es nur ihre ersten Tage zuwege bringen.
Strahlt, auch in die dunkelsten Winkel
der Menschenherzen.
Das Sich-Verkriechen, Sich -Abschirmen
vor grauen Wintertagen,
hat bald ein Ende.
An der trüben Fensterscheibe schon, sehe ich,
da muß ich ran!
Ich will klarer sehen,
will offener sein,
Licht soll hereindringen,
Wunden bescheinen,
Heilung ermöglichen
und Bereitschaft und Mut
für bloßgelegten Schmerz
aktivieren.

Bernadette Maria Daniels


In jeder neuen Blüte

In jeder neuen Blüte
wiegt sich die Ewigkeit.

BMD

Blüten

Blüten haben ihr eigenes
Lächeln.

BMD

It`s spring

It`s spring
and my thoughts
are dancing in the sunlight.
It`s spring
and my mind
embraces my heart.
It`s spring
and a tender breeze
of blossom dust
makes my nose tickle.

BMD

Frühlingsluft

Versuche einen Frühlingstag
in seiner Vollkommenheit,
einzuatmen.
Es wird dir schwerfallen,
nicht darin zu ertrinken.

BMD

Frühlingsregen

Ein milder Frühlingsregen
läßt die Luft nach
schwangerer Erde duften.
Tränkt ihre Samen,
die mit unermeßlicher Begierde
nach Licht und Leben dürsten,
diesem tropfenden
Perlenschauer hingegeben.

BMD

Frühlingstag

Einen Frühlingstag einatmen,
ist Seelchendurst stillen.

BMD

Dienstag, 10. März 2015

Liebe Liebe

Liebe schwört Stein und Bein,
weil sie erstes nicht ist
und zweites nicht hat.

BMD


Liebe Liebe

Liebe ist momentan, jetzt.
Nachher vielleicht,
morgen wahrscheinlich...

BMD

Liebe Liebe

Die Liebe ist ein Kibitz
und guckt überall rein.

BMD

Liebe Liebe

Die Liebe gibt uns
ihr Ehrenwort,
und was wir mit ihrer Ehre
und dem Wort Liebe anfangen,
überläßt sie uns.

BMD

Liebe Liebe

Die Liebe findet immer ihre Erklärung
oder
Verklärung.

BMD

Freitag, 6. März 2015

Einer wie bestellt

"Hammse" mal `nen Mann für mich?
Auch `nen Abgelegten?
Aber keinen, der rumschreit,
keinen Aufgeregten!
Auch brauch ich nicht einen Fitten,
keinen, der nur steht auf Titten.
Und nicht einen, der rummeckert
oder sich beim Tee bekleckert.
Weiter könnt ich hier aufsagen,
was ich gar nicht kann vertragen,
an `nem Mann...
und was dann?
Käm mal einer wie bestellt,
einer, der vom Himmel fällt,
so ein ganz Perfekter,
auch die Füße leckt er,
ob ich`s dann zu schätzen wüßte?
Noch ein jeder bisher büßte,
was der Erstere verbraten.
Drum kann mir auch keiner raten!

BMD

Wenn, ja wenn...

Wenn sie und er
eins geworden wären,
wäre diese Eins,
eine schöne Zwei
gewesen.

BMD

"Frankforterisch"

"Ei helfe se merr,
mei Herzsche z`draache,
ess iss märr elaans
z`schwer.

BMD

Donnerstag, 5. März 2015

Sehen Sie, es liegt nur am "ung"!

Aufklärung
Belehrung
Verehrung
Bescherung
Vermehrung

BMD

Wer kann schon...

Wer kann schon
die erste Liebe vergessen?
Da war das Zählen
ja auch noch leicht!

BMD

"Mann" sollte...

Einen Ero-tick
nicht mit Erotik
verwechseln.

BMD

In eine Umarmung...

In eine Umarmung sollte man
keine Erwartung legen,
einfach nur Arme.

BMD

Die Zeit heilt

Die Zeit sie heilt fast alle Wunden,
doch frisch verletzt, glaubt man es nicht
und schleppt sich über erste Runden,
daß einem fast das Herz gebricht.
Denn der Schmerz rumort, er pocht und brennt,
schier überwältigt den Verstand.
Was Liebeskummer man benennt,
dafür niemand Arzenei erfand,
die heilen wollte oder lind`re
das Trauma dieser ernsten Sache
oder zumindestens es mind`re
und damit uns erträglich mache.
Gibt es auf dieser großen Erde
einen Einzigen, der wär immun,
nicht verspüre die Beschwerde
oder könnte was dagegen tun?
Ein jeder, der es eingesteht,
muß einmal oder mehr, stark leiden.
Denn was die Leidenschaft angeht,
die Geister sich nun manchmal scheiden!

BMD

Komm mir nicht zu nah...

Was ist an ihm was fasziniert?
Er ist so unverschämt ungeniert.
Er kennt kaum Grenzen, er fragt nicht nach dir.
Für ihn gibt`s zwar viele, doch niemals ein Wir.
Er läßt Ketten klirren und fliegt dir davon.
Er ist wie ein Gaukler, die Welt ihm nur Hohn.
Er hat, um zu lieben, seine Seele verraten
und steht hilflos vor denen,
die um Zuneigung baten.

BMD

Eisige Liebe

Die Sonne nahm mir meinen Schneemann.
Sie leckte ihn weg wie Eis am Stiel,
sodaß er in sich zusammenrann.
Was übrigblieb war dann nicht mehr viel.
Eine Karottennase nur,
neben Knöpfen aus der Kohle.
Geschmolzen die stattliche Figur,
die Zeugnis gab von seinem Wohle.
War auch sein Herz wie Schnee so kalt,
er mir dennoch treu ergeben.
Grausam ihm ihre Wärme galt,
ließ den armen Kerl nicht leben.
Um`s Winterende ich nicht traure,
nur um den rauhen, frostigen Mann,
den in die Jahreszeitenwende,
ich leider doch nie, mitnehmen kann.

BMD

Katzenliebe

Die Kater fürchterlich miauen,
aus Sehnsucht nach den Katzenfrauen,
und jene schreien auch gar kläglich,
s`ist für mein Ohr sehr unverträglich.
Wirkt vor dem Fenster meiner Kammer,
störend sich aus, dieses Gejammer,
jedoch auf beide es erotisch,
heizt das Geheule an, chaotisch.
Wenn beim Geplänkel sie nur maunzten
und mörderisch dabei nicht raunzten,
wär leichter es mitanzuhören,
wodurch die zwei sich dort betören.
Bringt gar die Liebe sie zum Weinen,
daß sie so herzzereißend greinen?
Fast menschlich solche Charaktere,
machen daraus eine Affäre.
Im Gegensatz zum langen Werben,
wird ihre Zuneigung schnell sterben.
Grad waren sie noch im Akt vereint,
schon sind sie sich wieder spinnefeind.

BMD



Mittwoch, 4. März 2015

Liebe Liebe

Die Liebe macht keine Termine
und weiß doch immer,
wann sie dran ist.

BMD

Liebe Liebe

Liebesbezeugungen
sind Samenkörner
des Alls.

BMD

Liebe Liebe

Liebe gegen das Sodbrennen
der Seele.
Hundertprozentige Heilungschancen.
Keinerlei Nebenwirkungen.

BMD

Liebe Liebe

Liebe war und ist nie unnütz,
denn Liebe erfüllt ja nur ihren,
sonst keinen Zweck.

BMD

Liebe Liebe

Die Liebe selbst, hat nie gemischte Gefühle
und den Filter bekommen wir bei ihr auch umsonst.

BMD

Liebe Liebäh!

Die Liebe gibt jedem die gleiche Chance
und sagt: "Nutze mich, damit ich dir gut tue!"
Und dann probieren wir`s alle.

BMD

Genau genommen...

..wird niemand im Stum erobert.
Da stellen sich doch alle erst mal unter.
(Nun ja, dann wird die eine oder der andere
vielleicht während des Sturms erobert)

BMD

Dienstag, 3. März 2015

Liebe Liebe

Die Liebe
verliert den Glauben
an die Menschheit nie.

BMD

Rosengleich

Wäre die Rose schon von jeher ohne Dornen gewachsen,
wäre sie nie zu der geworden, die sie ist.
Ihre Schönheit,
verbunden mit einer gewissen Unnahbarkeit,
der wehrhaften Stacheln wegen,
macht ihre Anziehungskraft aus,
und wie auch die Liebe in ihrer Vollkommenheit,
Unzulänglichkeiten beinhaltet,
wurde die Rose für sie Symbol.

BMD

Montag, 2. März 2015

Kennenlernen

Zaghafte Annäherung.
Betasten der Sinne.
Seelenbekanntschaft.
Da war schon ein Anfang,
doch er glich nicht
dem Flug der Schmetterlinge.

BMD