Mittwoch, 30. April 2014

Mirakulös

Es gibt Wunder,
die man selbst vollbringt
und bemerken sollte.

BMD

Berührung

Leis ein Lüftchen säuselt,
sonnigmild es kräuselt,
Hauchschleifchen mir ins Haar.

Zarte Brisen wehend,
atmend, nie vergehend,
wunderbar.

Sanft umfließt die Trauer,
liebkost sie - ein lauer,
so samtseidener Wind.

Dieser Welt entfliehend,
tröstend Kreise ziehend,
um das Kind.

Wind

Dein Raunen,
Wind,
ist deine Sprache,
verstanden von dem,
was du regierst.

BMD

Es kommt wie es kommen soll

Was nicht ist,
das wird noch werden,
was noch wird,
vielleicht schon ist.
Ja, man ist auf dieser Erde,
sicher nicht,
was Sache ist!

BMD

Mieze und ich

Meine Katze beobachtet mich
Ich genieße heute
eine Mahlzeit mal schmatzend.

"Echt, so gut wie `ne Maus!"
sage ich zu ihr,
"echt, so gut wie `ne fette Maus!"
sage ich wieder.
Sie schaut mich an,
grad so,
als ob sie es mir glaubt.
Nun, ja, das mit der Maus
klingt auch wirklich sehr überzeugend.

BMD

Sonntag, 27. April 2014

Versprecher

Die Liebe gestand mir,
daß Apollo nicht hielt,
was er versprach,
und Eros nur hielt,
was er versprach.

BMD

Liebessinn

Die Liebe sagt von sich:
"Meine Gebrauchsanweisung
ist so simpel,
daß sie kaum einer versteht."

BMD

Lieber Sex

"Den Sex hat man schon oft mit mir verwechselt."
sagt die Liebe,
und sie versteht es nicht,
weil er ihr garnicht ähnlich sieht.

BMD

Unverwüstlich

Keuchend hievte ich
den Gullydeckel hoch
und warf die Liebe lachend in den Kanal,
doch sie klemmte sich behende
durch die Spalten nach oben hinaus,
glättete ihren gequetschten Körper
und war gleich wieder wie neu.
Da sieht man,
was die Liebe
alles mitmacht und aushält.

Die Lüge des Froschkönigs

Oft ist eine Frau
schon glücklich mit ihrem Frosch,
wenn er wiederholt verspricht,
sich bald selbst gegen die Wand zu werfen,
um zum Prinzen zu werden.

BMD

Lying frogs - fairy tale

Often a  women
is  already happy
with the repeated promise of her frog,
to bash  itself
against the wall soon,
hence turning into the wanted prince.

BMD

The little difference

Women can be most tolerant
towards a man,
who does not understand,
if he understands,
why he doesn`t!

BMD

Umarmt

Meine Sehnsucht
ist so verletzlich,
meine Sehnsucht
ist Sehnsucht in sich,
und hälst du nur mich,
nicht die Sehnsucht,
dann leidet sie fürchterlich.

BMD

Slim love

Love does not need dieting
to have the best figure.

BMD

Love

Love loves
to be loved,
so do love the favour!

BMD

Thoughts

Thoughts can change colors
instantly
and therefor
I try to get my blue ones
into pink as fast as I can.

BMD

I do

I love you
and I need you.
Because I love you
I need you
and because
I need you
I love you.

BMD







Kiss

Kiss a blossom
in spring
and for a moment
you will
be blossoming together.


BMD

Be vulnerable again

Be vulnerable again,
even a tough heart
is unfit for war.

BMD

As I look back

As I look back
I see the past
like the headings
of a newspaper,
written
by eternity.

BMD

Samstag, 26. April 2014

Go and cry

Go and cry
in the rain,
Do not use
an umbrella.
Go and cry
in the rain.
Let the raindrops
wash out the salt
in your tears.

BMD



I´ve been thinking of you

...and my thoughts were soft,
they did not sting
and they did not scratch
anymore.
I´ve been thinking of you
and my thoughts
were light like a feather,
so that they finally could
fly away
out of my heart
by themselves.

BMD

Kaisermann

Kaisermann ist wieder glücklich.
Früher,
ganz früher,
da war er`s auch.
Als er noch jung war,
ein Haus hatte,
ein Geschäft
und einen Garten,
da war Kaisermann glücklich,
erinnert er sich.
Er hatte es zu was gebracht,
früher.
Es ging ihm gut,
früher.
Es ging ihm gut,
bis er ein alter Mann war.
Dann fingen sie an,
ihn zu betrügen.
Dann konnten sie es.
Später,
viel später,
war er nicht mehr
so auf der Hut
und gebrechlich.
Sie nahmen ihm,
was sie konnten.
Sogar den Garten.
Er pflanzte damals
alles selbst an.
Ja, von biologisch- dynamischem Anbau,
muß ich ihm nichts erzählen,
meint Kaisermann,
und sein Gebiß macht klack.
"Es sitzt nicht fest genug."
sagt Kaisermann,
aber jetzt ist er wieder glücklich.
Kaisermann kauft heute viel,
heute gönnt er sich was.
So wie früher.
Kaisermann will heute gar nicht heim,
will nicht heim,
in die komfortable Seniorenwohnung,
will kaufen und genießen.
Er ist sofroh,
daß er wieder kaufen und kauen kann.
Kaisermann lacht,

und sein gelbes Gesicht strahlt.
Klack, macht das Gebiß.
Es sitzt nicht fest genug,
doch drei Wochen lang,
hat es ihm sehr gefehlt.
"Man muß alles eintunken, ohne."
erklärt Kaisermann
und schüttelt den Kopf.
"Ein Neues hätte mir mein eigenes Geld gekostet."
sagt er aufgebracht.
Das alte Gebiß macht klack.
Unter dem Fenster ,
unten in den Blumen lag es.

Drei Wochen lang
lag  das  untere  Gebiß im Blumenbeet.
Rausgefallen ist es,
einfach aus dem Mund,
als er aus dem Fenster schaute.
Kaisermann hat nichts bemerkt,
als es sich löste.
Später war es dann eben weg.
"Und das obere Teil?"
frage ich,
"Lag ein ganzes Stück weiter."
sagt er.
"Als könnt es fliegen", erzählt er
und lacht.
"Da haben Sie aber Glück gehabt!"
meine ich.
"Ja, in den Blumen hat`s keiner gesehen
und mitgenommen, Gott sei Dank!"
sagt Kaisermann.
Drei Woche konnte er das Brot
mit der guten Kruste nicht kaufen.

Heute nimmt er eins mit.
Er ist überglücklich.
Er kann wieder beißen.

BMD



Freitag, 25. April 2014

Wechselhaft

Gegenüber einem in den Geranien,
saß ein Vogel aus Kanarien.
Es trennten sie Käfig und Scheibe,
und deshalb rückten sie sich nicht zu Leibe.
Sie zwitscherten hin,
sie zwitscherten her,
sie zwitscherten kreuz,
sie zwitscherten quer,
und das Turteln durch`s Glas
machte beiden Spaß.
Der Frühling ging, und die Sommertage kamen,
bei geöffnetem Fenster sie sich nun vernahmen,
und daraus wuchs Liebe.
Der im Käfig dachte, daß es so bliebe,
doch noch bevor es winterte schon,
flog der aus den Geranien
nach Kanarien davon!

BMD

Wunschdenken

Die "Menners" wollen nur begatten,
während die "Weiwer" uff
Liebe "watten".

BMD

Eine Zahl mit x

Besser keinen Sex um halb sechs,
als um halb sechs,  halben Sex.

BMD

Ersatz

"Blubb,blubb!" sagte der,
der mich einmal liebte.
"Blubb, blubb! Ich züchte jetzt Fische
und mehr.
Möchtest du als exotische Garnele
in einem meiner Aquarien wohnen?"

BMD

Süßholzraspeleien

Wenn wir zwei Holzwürmchen wären, würde ich vorankriechen
und für dich die härtesten Stellen durchbeißen.
Wenn wir zwei Holzwürmchen wären, würde ich dir den Staub
aus dem Gesichtchen schlecken.
Wenn wir zwei Holzwürmchen wären, würde ich dir in den
schmalen Gängen natürlich den Vortritt lassen.
Wenn wir zwei Holzwürmchen wären, würde ich ein System anlegen,
daß es durch kein Löchlein mehr zieht.
Wenn wir zwei Holzwürmchen wären, würde ich dir aus Spänchen
ein Bettzeug füllen. Darin dürftest du dann ruhen,
während ich für dich bohre.
Wenn wir zwei Holzwürmchen wären, würde ich mein Leibchen
um deines schlingen und dich nie wieder loslassen.
Wenn wir zwei Holzwürmchen wären....
Aber, und das kann auch mein Glück sein,
sind wir`s nicht, und darum muß ich mich ja nicht so anstrengen
oder?

BMD 

Ojaje!

Turteln möcht ich gern mal wieder,
richtig saftig und nicht bieder.
MÖCHTE: Schnäbeln und fest flirten,
mit `nem Kopf, `nem ganz verwirrten,
rosarote Brille tragen,
nichts, rein gar nichts hinterfragen,
Regentropfen himmlisch finden,
mich an Liebe lässig binden,
niemals an die Schmerzen denken,
weil`s doch menschlich ist, zu kränken,
durch`s Feuer mutig mit ihm gehn,
in den Flammen nur Wärme sehn,
unter Sternen mich verküssen,
ewig wollen, kaum nur müssen.
MÖCHTE: Mich total vergessen,
jemand gerne `ham`zum Fressen,
möchte, möchte ganz versinken,
doch, wennmöglich, nicht ertrinken!

BMD


Unsinnvoll

Die Suche nach dem Sinn des Lebens
ist eigentlich nur
eine Suche nach
der Zufriedenheit,
mit der wir
auch den Unsinn unseres Lebens
betrachten lernen sollen.

BMD

Liebäh!

Manche Paare bleiben zusammen,
nicht um ein Leben gemeinsam
zu verbringen,
sondern, um es
gemeinsam umzubringen.

BMD

..an der Wand

Am meisten reizt zum Unter-
oder Übertreiben, ein Spiegel!

BMD

uren..uren..uren

Diktaturen:
Figuren
aus
aus puren
Karikaturen
ihrer Naturen,
huren
mit sturen
Zensuren
in Kulturen.

BMD

Fast letzte

Nun ist sie ausgeliebt,
die vorerst letzte, meiner Lieben,
und ich werfe die rosarote Brille
zu den andern, im fast schon,
vollen  Koffer,
denn etwas muß der Mensch
ja sammeln.

BMD

Sowieso nicht

Wenn der Zug für mich  abgefahren ist,
wollte ich ihn vielleicht
nicht erreichen,
doch das weiß ich erst,
wenn ich in den nächsten
auch nicht einsteige.

BMD

Mystisch

Verhüllt Nebel
das Antlitz des Tages
wie eine Braut,
geheimnisvoll der Morgen
durch einen Schleier schaut.

BMD

So einfach

Man sagt, (sicherlich seltener sagt Mann:)
Das Aussehen ist nicht wichtig,
aber die Ausstrahlung.
Ich werde mir eine Glühbirne umhängen!

BMD

Danke

Ich bin dem Atem dankbar,
daß er mich nicht
vergessen läßt,
ihn zu holen.

BMD

Fast perfekt

Lobenswert ist die Erkenntnis
über die eigene Unvollkommenheit
(in Maßen natürlich)
als vollkommene Einheit.

BMD

Unsinn

Wenn der Stumpfsinn
dem  Scharfsinn begegnet,
will er nicht geschliffen werden.

BMD

Diagnose

Anorexia Neurosa Animalia:
Wespe, die Angst um ihre Taille hat.

BMD

Donnerstag, 24. April 2014

Besser nicht

Wer den Schnabel aufreißt,
wartet der auf einen Wurm?
Wer den Schnabel zu weit aufreißt,
hat der Angst, keinen zu bekommen?

BMD

Langsam, aber sicher

Ein Schildkrötenalter zu erreichen,
mit derselben Ruhe und Gelassenheit,
damit kämen wir weit.

BMD

Verständnis

Man sollte tolerant genug sein,
um den Eigentümlichkeiten
auch die Eigendümmlichkeiten
zu lassen.

BMD

Erklärung

Der Grund, warum ich sehr viel über
die Liebe
schreibe ist, der,
daß ich gerne ein ganz, ganz kleines bißchen
von ihr begreifen möchte.

BMD

Mittwoch, 23. April 2014

Sehbehinderung

Die Liebe macht blind,
und keiner kauft sich einen Stock.

BMD

Das "sch" ging verloren und einiges mehr

Heutzutage wird sie "angemacht",
früher wurde sie "angeschmachtet".

BMD

Alle wissen Bescheid

"Liebe ist dies", sagt einer.
"Liebe ist das", ein weiterer
"Liebe ist ganz anders", sagt der,
der`s am besten wissen will.,
und die Liebe lacht dazu.

BMD

Nur du

Du bist mein Alles im Nichts.
Weißt du,was das bedeutet?

BMD

Gretchenfrage:

Bekommt ein feuerroter
Affenarsch
noch einen Sonnenbrand?

BMD

Um sicher zu sein

Ich hab mir heut
ein Glöckchen umgebunden,
so in etwa wie einer Sennkuh,
weil ich gern auf jeden
Schritt und Tritt wissen will,
wo ich geh und steh!

BMD

Wie neugeboren

Es gibt jetzt eine Reinigung für Seelen,
die nicht in der Kirche stattfindet.
Der Inhaber einer ganz gewöhnlichen
Chemischen Reinigung
-natürlich muß es ein begnadeter Besitzer sein-
läßt die Ladentür an dem Tag offen stehen,
an dem 77 Schmetterlinge gewillt sind,
aus eigenen Stücken in einer seiner Reinigungstrommeln,
eine schon sehnsuchtsvoll wartende Seele,
zum Takt der Umdrehungen,
"rein" zu flattern.
Ist die Prozedur dann beendet,
fliegen sie allesamt,
torkelnd vom vielen Kreisen vielleicht,
aber eher von der Schwere der aufgenommenen Seelenpein,
gen Himmel, um mit jedem Flügelschlag,
der eigenen Leichtigkeit wieder näher zu kommen.

BMD


Sternübel

Am Anfang, ganz am Anfang der Welt, gab`s auf der Erde nur das Meer und den Mond.
Er schien von einem Himmel, der noch ohne Sterne war und fühlte sich unendlich allein.
Traurig blickte er von oben herab und betrachtete sein pralles, rundes oder sichelförmig
schmales Gesicht, je nachdem, im großenWasser.
Das sah auch der liebe Gott, und er hatte Mitleid.
Mit einer guten Flasche vom besten Himmelswein unter den breiten Schwingen, kam er aus dem Paradies geflogen (manchmal fliegt auch Gott gerne - es ist für ihn so eine Art Harley fahren)
und setzte sich neben den verzweifelten Mond auf eine dicke Wolke.
"Laß uns bei einem vollen Glas einmal miteinander reden!" sagte er und schenkte ein.
Schon fing der Mond an, bitterlich zu weinen. Er schluchzte und schniefte herzzerreißend
und beklagte sich in den jämmerlichsten Tönen über seine Einsamkeit, daß es dem Herrn
schwerfiel, nicht gleich mitzuheulen, und obwohl der unglückliche Mond mit seinen
Tränen den Wein stark verwässerte, hatte er doch in kurzer Zeit einen richtigen Schwibs.
Nun, er ist es eben nicht gewohnt, etwas anderes als frische, kühle Nachtluft zu trinken.
und deshalb ist`s ihm darauf gräßlich schlecht geworden.
So furchtbar schlecht, daß er sich gar vor dem Allmächtigen erbrechen mußte!
Aber, oh Wunder, welch Wunder! Was der Mond dabei ausspie waren goldene Sterne!
Die rutschten leuchtend aus seiner Kehle ins All und verteilten sich gleichmäßig wie kleine Lämpchen am Himmelszelt, und auch unseren Schöpfer aller Dinge, in seiner weiten, fließenden Robe erwischte es mit ein paar Spritzern, dort auf der Wolke, daß seitdem sein Gewand mit
glänzenden Sternen besetzt ist.
Ja, das kann passieren, wenn man echten Himmelswein genießt!
Doch der Mond hat davon genug und ist glücklich mit seinen neuen Freunden, den Sternen,
die ihm nun bei Nacht Gesellschaft leisten.

BMD

Fachgerecht

Mein Herz
hat ein Gefrierfach
für erkaltete Liebschaften,
auch ein Backrohr für heiße
oder branntheiße!

BMD

Voreilig

Ich fuhr
mit dem Rasenmäher
über mein Herz
und schnitt alle
wild wachsenden
Gefühle ab.
Nun sieht alles
wieder schön ordentlich aus,
aber ich vermisse die Schmetterlinge.

BMD

Herzenswohnraum

Es ist an Größe ein Herz,
an sich klein und eng,
doch hält man Ordnung dort, sehr streng,
hat man viel Platz.
Hinein paßt dann sogar ein Schatz!

BMD

Um es stark zu machen..

wollte ich mein Herz zur Bundeswehr schicken,
es sollte was Tüchtiges aus ihm werden.
Aber schon beim ersten Übungsschießen
hat es sich totgestellt.

BMD

Stellenangebot

Liebevolle Betreuung
eines rüstigen Herzens
als Vollzeitbeschäftigung
ist zu besetzen.
Keine Teilzeit möglich.

BMD

Dienstag, 22. April 2014

Sie wissen, wo sie zuhaus sind

Quadratmetermäßig habe ich zuwenig Platz
für meine Gefühle.
Sie leben beengt, aber eine größere
Bleibe kann ich mir für sie z.Zt.
nicht leisten.
So öffne ich oft das Fenster, und lasse
sie fliegen.
Sie sind so an mich gewöhnt,
daß sie alle wiederkommen.

BMD

Frühmorgens

Frühmorgens auf dem Weg zur Arbeit
rief eine der anderen zu:
"Wolle merr widder?"
Und ich dachte,
was hättest du darauf geantwortet.
Etwa sowas:
"Wolle due merr nett werklisch,
awwer merr müsse,
unn wonn merr halt immä müsse,
donn merge merr irschendwonn fast nemmer,
daß merr garnet wolle due.
Dess is praktisch!"

BMD

BEMERKUNG:

ICH MÖCHTE ZWISCHENDURCH IMMER MAL ERWÄHNEN,
DASS ICH MEINE RECHTSCHREIBFEHLER VORSÄTZLICH MACHE!

Unvorhersehbar

Kerzengerade stand ich
und dachte, mich haut nichts um.
Da kam ein Windstoß,
ein ganz kleiner,
fast hat er mich liebkost,
- flach lag ich-

BMD

Kostenlos

Ich berausche mich an kleinen Freuden,
große machen mich fast trunken.
Deshalb ist es gut,
daß mir die großen nicht
ständig begegnen.

BMD

Nie gefeit gegen...

Manchmal nehme ich Abstand
von meinen Dummheiten
und bin eine ganze Weile
nur vernünftig,
bis sich letztlich herausstellt,
daß das nur-Kopf-sein-wollen
eine meiner Dummheiten ist.

BMD

Begegnung im Nebel

Nebelgespenster - verblichen -
vor mir nicht wichen.
Mich umhüllten,
schwammig füllten,
das Tal.
Fahl
sie schwebten,
in Gewändern, die die Wolken webten.
Wallend
fallend
mich kleideten.
Mir den Körper neideten.

BMD

Unzufrieden

Wenn `s regnet
schreien wir nach einem Regenschirm,
wenn die Sonne scheint,
nach einem Sonnenschirm,
und wenn die Welt
untergeht,
nach dem lieben Gott.

BMD

Und es ward....

Ihn zu brechen
auserwählt,
durch den Dunst
das Licht sich schält.
Sticht durch aschig-graue Wände,
daß ein Strahl zur Freiheit fände,
und ein zweiter, dritter gleißend,
alles blendend an sich reißend,
seinen Weg durch Schleier bahne,
endlos Raum und Zeit erahne.

BMD

Kleine Wunder

Es gibt noch kleine Wunder für 59cent.
Man kann sie als Seifenblasen kaufen.
Im Stadtpark fallen sie dann in den Teich.
Es sieht so aus, als ob sie aus ihm von unten auftauchen,
wenn sie sich der Oberfläche nähern.
Manche tanzen, bevor sie sich binden,
um halbiert, wie durch den Wasserspiegel geteilt,
die andere Hälfte nur zu reflektieren.
Harmonie auf Zeit.
Es gibt noch kleine Wunder für 59cent.
Man kann sie als Seifenblasen kaufen.
Im Stadtpark klammern sie sich dann an bealgte Steine,
schillern zitternd, bis kleine Riss im Farbenspiel
ein nahes Ende ankündigen.
Lautloses Peng.
Regenbogenkugel geplatzt.
Erdball noch heil.
Das ist allerdings ein großes Wunder!

BMD

Oh, bin ich froh!

Oh, bin ich froh, daß Augenlider,
in seiner Güte, mir beschied er!
Davon auf jeder Seite eines,
denn hätte ich auf beiden keines,
dann könnte ich sie niemals schließen,
und sie mich immer wachen ließen.
Das Blinzeln, Zwinkern, sie zukneifen,
oft letzteres beim schwer Begreifen,
würde schier unmöglich mir gemacht,
und kein Schalk, der aus dem Auge lacht,
wäre ohne sie so recht verschmitzt,
"liderlos" der, der mal kibitzt.
Schlechte Gewissen sie verdecken,
die Seele mit den schwarzen Flecken,
denn ein reumütig gesenkter Blick,
wirkt so nur echt, sei `s auch ein Trick.
Wie sollte man ein Aug zudrücken,
mit einem Aufschlag Ihn beglücken?
Ja, woran hingen meine Wimpern?
Ich könnte nicht mit ihnen klimpern.
Daß sie und Lid in Mode kamen,
verdanken wir den eitlen Damen.
Seither weibliche Augenlider
in allen Farben leuchten wider.
Und nicht zuletzt sind sie zum Schutze
gegen Schmutz und Staub was nutze.
Ihre Funktion ist mannigfaltig,
und das beeindruckt mich gewaltig.
Deshalb kann ich zum Schluß nur sagen,
wir müßten uns gehörig plagen,
wären sie uns versagt geblieben
wie armseligen Stubenfliegen.
Oh, bin ich froh, daß Augenlider,
in seiner Güte, mir beschied er!

BMD

Der alte Herr mit den samtenen Haaren

Er thront im bauschigen Moos, das die Ziegel bedeckt.
Sitzt dort und hält die Beine mit dünnen Armen umschlungen.
Er lächelt.
Aber Zufriedenheit ist es nicht, die dies zuläßt.
Nein.
Auch nicht Freude oder gar Ausgelassenheit sind es.
Der alte Herr mit den samtenen Haaren weiß genau,
wann das Schrumpfen begann.
Am Karfreitagmorgen fing es an.
Zuerst entwich die Furcht.
Sie stieß sich kurzatmig zischend aus ihm frei,
und er bemerkte, daß er dabei wie ein löchriger Ballon,
immer kleiner wurde.
Dann folgten die Selbstzweifel.
Sie machten Geräusche wie dick einkochende Suppe
und blubberten sämig aus ihm heraus,
und er verlor an Größe,
sodaß er bald aufrecht unter einen Kuchenstuhl paßte.
Dem alten Herrn geschah es einfach.
Er schrie deshalb nicht um Hilfe, regte sich nicht auf,
noch überraschte es ihn, und als letztendlich die Feigheit
aus ihm tropfte und schmierig-fettige Flecken
auf dem Fußboden hinterließ,
war er schon einer Maus unterlegen.
Im bauschigen Moos, das die Ziegel bedeckt,
thront der alte Herr mit den samtenen Haaren.
Er lächelt und verkennt die Katze,
die die Höhe des Mauervorsprungs
aus gelben Augenschlitzen ermißt.

BMD

Wortzauber

Es gibt Worte, die haben eine Wirkung auf mich
wie Sonnenschein.
Wohlgemerkt auf mich,
sonst müssen sie niemanden besonders ansprechen.
Doch ich bin froh drum,
froh drum,
daß es das Wort  - Rispe - gibt.
Himmlisch, dieses Rispe-Wort.
Ein Hauch, ein Zittern,
ein dürres, jedoch nicht kraftloses Wispern,
schon Gewesenes,
aber noch Vorhandenes,
ein leichtes,
ein sondergleiches Gerispe
von Zunge und Lippen.
Fast ein Rispenkuß
löst sich aus meinem Mund.

BMD

Parkverregelung Nr.2

Tut es den allerersten Gänseblümchen mehr weh,
wenn sie geköpft werden,
als jenen, die ihnen folgen?
Der Stadtparkrasen mißt nun an Frühlingsspitzengrün
schon mindestens 8cm.
Da wird es Zeit, daß man Ordnung schafft!
8cm an Wiese sind eigentlich nicht viel,
doch auf jeden Fall zuviel
für den Englischen Stil
im Schloßpark.
Und die Parkregelung Nr. 2
sagt das auch.
Ich sauge den Duft frischgemähtesten Aprilgrases ein,
und die Gänseblümchen bluten vor sich hin.
Sollen sie bluten. Es fehlt ihnen sowieso an Aristokratie.
Was suchen Gänseblümchen auch auf einem Englischen Rasen
eines Schlosses?
Gänseblümchenhinrichtung! Kopf ab!
Geschieht ihnen recht, ra-ra-ra-rattert die breitsitzige,
dumpfbackig-bethronte Mähmaschine im Kompaktformat
hämisch.
Ra-ra-ra-ra-rattert: Geschieht ihnen recht!
Und schnipselt weiter jungfräulich-gänseblumige Köpfchen.

BMD

...bis auf`s Blut

Es war mal eine Mücke,
die stach besonders gerne,
jedoch stach sie nur Leute,
von Altona bis Herne.
Sie war auf Norddeutsche erpicht,
und anderes Blut,
das wollte sie nicht.
Bis eines Tages die Falle zuschnappte.
Sie saß in `ner Kiste,
als der Deckel zuklappte,
und mit ihr fuhr ein Lastwagen.
wohin, konnte sie nicht fragen,
nach Füssen.
"Oje, hier werd ich verhungern müssen",
jammerte die Mücke,
erkannte des Schicksals Tücke.
Sie wurde depressiv und dadurch schwer krank,
bis kurz vorm Tode - na, Gott sei Dank,
sie wieder anfing zu stechen,
und sie mußte sich hernach
nicht mal erbrechen!
Nun hörte man sie leiern,
sie sauge nur noch von Bayern.
Am Blut von den Schwaben,
könnt man sich nicht laben.
Doch bald die Falle erneut zuschnappte.
Sie saß in `ner Kiste, als der Deckel zuklappte,
und mit ihr fuhr ein Lastwagen,
wohin konnte sie nicht fragen,
nach Stuttgart!
Recht geschah ihr!

BMD




Serviceverweigerung

Ein Tausendfüßler hat sich beschwert,
daß sie ihn bei der Fußpflege
nicht reingelassen haben.

BMD

Unkoordinierte Reinkarnation

Hühnerauge
am
kleinen Zeh.

BMD

Herausforderung

Man muß nicht jede Hürde
wie ein Olympiasieger nehmen,
aber besser wär`s schon,
wenn man irgendwie drüberkraxelt,
anstatt drumherum zu laufen.

BMD

Sei nur so gut wie du kannst

Die, die nicht
zum Heiligen geboren sind,
sollten nicht versuchen,
den Heiligen zu spielen,
denn ein heiliges Theater
gibt es nicht!

BMD

Umsonst

Alles im Griff,
nichts in der Hand

BMD

Charakterlage

Der Mensch hat
seine schwachen Seiten
auch manchmal
in der Mitte.

BMD

Montag, 21. April 2014

Unfreiwilliger Messi

"Hol`s der Kuckuck!"
sagen immer noch viele,
obwohl bei dem schon alles
gerammelt voll ist!

BMD

Gefangen

Auch die Schlange,
die sich häutet
kann letztendlich
nicht aus ihrer Haut heraus.

BMD

BEMERKUNG:

ÜBRIGENS MÜSSEN SIE NICHT MIT ALL MEINEN GEDANKEN
ETWAS ANFANGEN KÖNNEN, WO KÄME ICH DENN HIN,
WENN ALLE MEINE GEDANKEN
ETWAS MIT IHNEN ANFINGEN?

BMD

Unterfüttert

Auch in unserem reichen Land
gibt es Hungersnot.
Der Hunger nach Liebe
hat katastrophale Ausmaße
angenommen.

BMD

Immer gut drauf

Bewundernswert,
so ein Grashüpfer.
Er hüpft vor Freude,
und auch,
wenn er Sorgen hat!

BMD

Chillen

Kurzweil hieß es früher,
weil man so wenig davon hatte.
Heute heißt es Zeitvertreib,
weil man sie losgeworden ist?

BMD

Unisex

Man muß keinen kleinen Mann im Ohr haben,
wenn dort schon bequem, ein kleines Weibchen Platz genommen hat.

BMD

Falsche Tür

Ich weiß oft nicht ein noch aus,
obwohl ich nirgendwo
rein oder raus will.

BMD

Gar willig

Ich weiß eigentlich, was ich will,
auch wenn ich manchmal nicht weiß,
was ich will, weiß ich,
daß ich wissen will,
was ich wollen möchte.

BMD

chlorfrei

Aus den Quellen der Weisheit
fließt heutzutage
auch kein sauberes
Wasser mehr.

BMD

BEMERKUNG:

ICH MÖCHTE ZWISCHENDURCH IMMER MAL ERWÄHNEN,
DASS ICH MEINE RECHTSCHREIBFEHLER VORSÄTZLICH MACHE!

Die mir nicht lieb sind

Ich habe viel mehr
Schaumschläger um mich,
als ich Sahne nötig hab!

BMD

Verklimpert

Manche haben viel Knete
ohne je etwas zu formen.

BMD

Passend

Ich habe meinem Lebenslauf
ein leeres Flußbett geschenkt.

BMD

Ahoi

Daß ich so oft im Trüben fische,
darüber freuen sich die,
die meinen Haken sonst fürchten.

BMD

Lammfromm

Wer hat ein Schaf schon einmal
beten sehen?

BMD

Unverdaulich

Empfehlenswert ist es,
den NachTisch
nicht in Holz einzunehmen!

BMD

Auftauen

Tränen sind Tauwasser.

BMD

Kummerspeck

Früher hatte man in aller Armut und Not,
Kummer, weil man keinen Speck hatte.
Heute hat man bei all dem Überfluß,
Speck vor lauter Kummer!

Wenn heut Nacht die Sonne scheint 2

Neulich habe ich einen Feldhasen gesehen,
der drei Ohren hatte.
Ja, ich hatte meine Brille auf!
Das dritte Ohr saß am Hinterteil.
Nein, ich hab das Ohr nicht mit der Blume
verwechselt (Blume= Jägersprache für Feldhasenschwanz)I
Ich weiß wie ein Feldhasenschwanz aussieht.
Heftig! Dachte ich.
Was der Hase sich deshalb alles anhören muß,
von seinen Freunden und so.
Total schlechte Position, ein Ohr am Po.
Der Hase tat mir echt leid.
Ob der, der ihn vielleicht einmal erschießt,
berühmt wird.
Berühmt wird, weil vorher
noch nie ein Feldhase mit Extraohr 
am Bobbes, erlegt wurde, und es vielleicht
auch nie wieder passieren wird?
Es müßte verboten werden,
daß Hinterteilohrhasen abgeknallt
werden dürfen!
Hiermit möchte ich einenVerein
zum Schutz von HTOH´s (Hinterteilohrhasen)
gründen.
Gut wäre es, wenn sich viele Mitglieder
finden könnten, und auch ein
Jahrestag für Hinterteilohrhasen
eingerichtet würde.
Dann könnte ich besser schlafen.

BMD


Aufpassen

Manche frisch geschlüpften Gedanken
will die böse Welt fressen.

BMD

Selbstkenntnis

Nur die Spinne weiß,
wie sie ihrem Netz entkommt.

BMD

Schön wär`s,wenn...6

Schön wär`s, wenn
man den Kampfgeist
nur mit einer rasselnden Kette und einem weißen Laken
zufriedenstellen könnte.

BMD

Schön wär`s wenn,...6

Schön wär`s, wenn
angebranntes Essen
nur gut geräuchert
schmecken würde.

BMD

Schön wär`s,wenn...5

Schön wär`s,wenn
der Briefträger
wenigstens alle fünf Häuser mal,
ins Posthorn bliese.
Der Nostalgie und der Post wegen.

BMD

Schön wär`s, wenn...4

Schön wär`s, wenn man,
um den Nagel auf den Kopf zu treffen,
nur einen Hammer benötigte.

BMD

Schön wär`s, wenn...3

Schön wär`s, wenn
die Bäume im Herbst
nur auf einer Seite kahl würden.

BMD

Schön wär`s, wenn...2

Schön wär`s wenn,
ein Socken,
der verlorenging,
nach dem anderen schrie.

BMD

Schön wärs`s wenn... 1

Schön wär`s, wenn man
gute Gefühle einfrieren könnte,
um sie bei Bedarf aufzutauen.

BMD

Sonntag, 20. April 2014

Nicht erstrebenswert

Wenn ich mich zusammenreiße,
bin ich ein Schnipselganzes.

BMD

Bescheiden

Alle wünschen sich,
auf Wolke 7 zu schweben,
ich wäre schon mit Wolke 1
zufrieden!

BMD

Gekonnt

Wenn ich könnte
wie ich wollte
könnte es schon sein,
daß mir das,
was ich wollen würde,
manchmal einen
gehörigen Schrecken
einjagen könnte.
Wenn ich also könnte
wie ich wollte,
könnte es sein,
daß ich nicht immer wollte,
was ich doch könnte.

BMD

Ach, Mensch!

Alles in diesem Leben
ist endlich,
und hoffentlich ist das
mit der Seele und der
Unsterblichkeit wahr,
sonst wären wir,
daß muß ich sagen,
echt arme Würstchen!

BMD

Unnötig

Auch, wenn man Himmel
und Hölle in Bewegung setzt,
bewegt sich manchmal
dazwischen nichts.
Oder:
Setzt man Himmel
und Hölle in Bewegung,
werden Himmel
und auch Hölle
mobil gemacht.

BMD

BEMERKUNG:

ICH MÖCHTE ZWISCHENDURCH IMMER MAL ERWÄHNEN,
DASS ICH MEINE RECHTSCHREIBFEHLER VORSÄTZLICH MACHE!!!!
LOL

Machogehabe

Der Sultan mag seine Sultaninen auch süß,
nur schrumpelig und runzelig dürfen sie nicht sein!

BMD

Nur so

Deinem "Mich-begreifen"
wird
"Mein-von-dir-Ergriffensein"
folgen.

BMD

Paradoxe Logik

Wenn man "Feuer fängt" -
macht`s nur Spaß,
wenn der andere auch "brennt".

BMD

Ich sagte zu einer Freundin mit Freundin

"Frage sie, ob sie sich scheiden lassen will
oder ob sie wirklich scheiden will.
Wenn sie scheiden will, kann sie sich
auch scheiden lassen.
Läßt sie sich aber scheiden
ohne zu scheiden,
wird sie nicht geschieden sein."

BMD

Samstag, 19. April 2014

Eben drum

Die romantische Liebe
erwartet die Erhaltung
der Romantik.
Die zweckgebundene Liebe
erwartet das Mittel.

BMD

Kosmische Transfusion

Die Morgennebel,
wenn du sie gewähren läßt,
durchziehen mit ihren Dunstadern
dein Herz.
Sie sind Shpärenblut des Himmels.

BMD

Frau Himmelblau sieht rot

"Sie haben schon wieder nicht richtig geputzt!"
preßt Frau Himmelblau
hinter den dünnen Lippen hervor
und schwingt
das schlohweiße Mulltuch.
Das schlohweiße Mulltuch
hat jetzt einen Fleck.
Er ist nicht groß,
aber man sieht ihn.
Frau Himmelblau
steht oben, auf der Treppe
und ich unten.
Ich schaue zu ihr auf,
und sie schnauft.
Sie schnauft
vor Wut
über den grauen Fleck
und weil sie Asthma hat.
"Schaun sie!"
keucht sie,
"hier!"
Und dann drückt sie
das ehemals schlohweiße Mulltuch
mit dem jetzt grauen Fleck
zwischen die Geländerstäbe.
"So ein Dreck!"
quietscht sie,
denn ihre Stimme
ist ungeölt.
Aber kein zweiter Fleck
wird sichtbar.
Das beruhigt mich,
doch Frau Himmelblau nicht.
Sie mag es,
wenn das schlohweiße Mulltuch
nicht schlohweißer bleibt,
als ihr Haar
und Treppengeländersprossenstaubflecken
aufweist.
"Einfach nur die Stufen,
damit ist`s nicht getan!"
kreischt Frau Himmelblau
und ist enttäuscht,
daß heute nur wenige
Treppengeländersprossenszwischenräume
ergraut sind.
Hastig erreicht
das befleckte Mulltuch
die nächste Geländerlücke.
Wieder nichts.
Frau Himmelblau ist verwirrt.
Frau Himmelblau tut mir leid.
Ich bete um einen,
nur noch um einen
einzigen
Fleck für sie.
Frau Himmelblau
steht nun vor mir.
Letzte Geländerlücke
vor unserem Zusammenstoß.
Ah! Endlich!
Erfolgreiche Fleckenjagd!
Meine Bitte wurde erhört.
Frau Himmelblau präsentiert,
ein mit zwei grauen Flecken betupftes,
kaum mehr schlohweißes Mulltuch.
Geschafft!
Frau Himmelblau
ist erleichtert.
Ich bin erleichtert,
daß Frau Himmelblau
gewinnen durfte.
Ich weiß nun,
daß Frau Himmelblau
ihr Treppengeländersprossenzwischenraumstaubleiden
braucht.
Frau Himmelblau
will hundert werden.
Ein Gleichgewicht
an Streß
und Ruhe
ist darum wesentlich,
und ein Treppengeländersprossenzwischenraumstaubleidenshoch
werde ich ihr
alle vierzehn Tage
geben.

BMD



Seelchen 1

Es gibt keinen Schmerz,
der die Seele sprengen kann,
wenn man die Verantwortung
für ihr empfindsames Gemüt
komplett übernimmt.

BMD

Verloren

Ich dachte,
ich hätte alles im Griff
und besonders mein Herz.
Vergaß aber, darauf aufzupasse,
und nun hat man`s mir gestohlen.
Bin auf`s Fundbüro gegangen.
Dort gab`s allerlei.
Einige vergessene Herzen lagen rum,
staubig und blutleer.
Da konnte meins nicht dabei sein.
Ich wußte, meins schlägt noch.
Wenn ich`s zurückbekäme,
müßte ich nur den Takt ändern.
Meinen eigenen Ryhtmus wiederfinden!

BMD

Zeichen

Wenn wir aufgegeben haben,
unser Leben trostlos erscheint,
wir keine Chance mehr sehen
und meinen, unsere Reserven
seien aufgebraucht,
dann könnten wir neue Hoffnung schöpfen,
wenn wir an die Kirschzweige denken,
die im Herbst abgeschnitten
und zu Reisig zusammengebunden,
noch im Frühling Blätter treiben.

BMD

ICH MÖCHTE ZWISCHENDURCH IMMER MAL ERWÄHNEN,
DASS ICH MEINE RECHTSCHREIBFEHLER VORSÄTZLICH MACHE!!!!
LOL

Wenn ich.....

Wenn ich eine Kohlraupe wär,
dürften alle behaupten,
daß ich nur Kohl quatsche,
weil es sowieso das Einzige ist,
was mich interessiert.
Wenn ich eine Kohlraupe wär,
könnte ich auf einem Kopf rumtanzen,
der`s zwar auch nicht mag,
sich aber nicht wehren kann.
Wenn ich eine Kohlraupe wär,
würde ich mich voll-und fettfressen
und müßte keine Angst um meine Taille haben,
da ich erstens keine hätte
und zweitens aus mir doch
ein wunderschöner Schmetterling würde!
Laut zu schmatzen wäre als Kohlraupe erlaubt,
und ich dürfte mich benehmen,
wie ich wollte, denn nur Kohlraupeneltern
hätten mir was zu sagen,
und die dächten genauso.
Weil ich mich aber letztlich
nur mit Grünem Gemüse abgäbe,
kämen Erwachsene in meinem Leben
überhaupt nicht vor!

BMD

Wenn heut Nacht die Sonne scheint

Gestern habe ich meine Tante besucht.
Sie ist mit dem Mann auf dem Mond liiert,
und sie wünscht sich sehnlichst eine Perücke.
Ich habe ihr keine mitgebracht.
"Tante!" sagte ich zu ihr, "dann kann man dich von unten sehen!
Soviel Haar fällt auf. Solange du jedoch nackt
und glatzköpfig wie der Onkel hier stehst,
bleibt alles beim alten.

"Ach", seuzte die Tante tief und schütellte den kahlen Kopf traurig.
Sie ist eine schöne, unbekleidete Mondfrau, bleich und demütig.
Ich bringe ihr aber auch demnächst keine Perücke mit, das ist sicher.
Es hat noch niemand nach dem Mann im Mond gesucht,
und wenn seine Frau keine Perücke trägt. werden die beiden sicher sein.

BMD


Schon mal einen Traum getanzt?

Der Traum sagt: "Gib mir eine Grenze,
denn ich kann gut fliegen, und sonst, sonst fliege ich dir davon!"
Noch nie aber sagte er: "Binde mich an, denn sonst laufe ich dir davon!"
Er sagt auch nie: "Schließe mich ein!"
Er sagt: "Ich brauche eine Grenze!"
Hören Sie!
"Er sagt: "Ich brauche eine Grenze!"
Denn die Grenzenlosigkeit ist sein Tod, das spürt er.
Ohne eine Grenze zerbröselt er sich, der Traum.
Winzige Traumbröckchen, von denen keines weiß,
daß es mit den anderen traumverwandt ist,
schwirren dann planlos durch ein All der Illusion
ohne sich je zu begegnen,
stoßen als Puzzleteile eine Traumes ohne Grenze nie zueinander,
tragen ihren Hoffnungsschimmer auf kleinster Oberfläche spazieren.
Sehen Sie zu, daß Ihr Traum seine Grenze bekommt.
Retten Sie so, Ihren Traum!

BMD


Sprich Worte 2

Wenn Hunger der beste Koch ist,
ist dann Durst der beste Brauer?

BMD

Sprich Worte 1

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.
Könnt mir auch schlecht vorstellen,
daß der Himmel die Besten wieder loswerden will!

BMD

Bauernweisheit oder Farmerschläue

Wenn kein Hahn danach kräht,
kann immer noch ein Huhn
danach gackern.

BMD

Komischer Vogel

"Weiß der Geier!"
behaupten viele,
und der Geier hat echt die Nase voll,
daß er alles wissen soll
und letztendlich auch noch
die Verantwortung dafür übernehmen muß!

BMD

Rumkugelmöglichkeiten

Mit zehn Rumkugeln
könnt ich rumkugeln.
Nach zehn Rumkugeln
möcht ich rumkugeln.
Auf zehn Rumkugeln
will ich rumkugeln.
Ohne Rumkugeln
darf ich auch rumkugeln.
Mit neun Rumkugeln
sollte man rumkegeln.

BMD

Maloche

Ich hasse nicht das Angestelltenverhältnis selbst,
sondern die Sklaverei,
die in zwangsregelmäßiger
Arbeitszeit steckt.

BMD

April 2014

April 2014

Blüten fallen auf meine Seele
und verdecken viele Wunden.

BMD

Freitag, 18. April 2014

Traummann

Grundcharaktereigenschaft für den Traummann:
Daß er versteht, was er nicht versteht!

BMD

Donnerstag, 17. April 2014

Eh! Wollution!

Eh! Wollution!

Sie haben herausgefunden, (DNA), daß sich der homo sapiens
vom Neandertaler nicht getrennt entwickelte
sondern sich mit ihm vermischte.
(Tagesschau vom 6.5.2010, also nicht vom 1.4.
Nun müssen wir uns nicht mehr ganz so schämen,
wenn wir unerklärliches, unzivilisiertes Benehmen
an den Tag legen!

BMD

Tausendsassa

Tausendsassa

Im nächsten Leben
werde ich Tausendsassa,
schon deshalb,
damit dieses Wort nicht ausstirbt!

BMD

Mittwoch, 16. April 2014

Arme...

Arme....

Ich bin eine arme Kirchenmaus,
aber Kerzen freß ich nicht!!!

BMD

Ja,ja

Ja, ja

in meinem Leben
war und bin ich gewillt,
ein guter Mensch zu sein,
doch oft vergesse ich,
wie man`s macht.

BMD

Schok-o-o-o-lade!

Schok-o-o-o-lade!

Im Schmelz süßer Schokolade,
ich gern meine Sinne bade.
Kommen dazu Minusgrade,
ich a la Scheherazade,
sie mit Zimt und der Vanille,
heimlich und in aller Stille,
ratzeputz mir einverleibe,
selten auf dem Teppich bleibe.
Mal ein Riegel, so ein, zwei Stück,
ist manchem schon ein Gaumenglück.
Schokolade und rechtes Maß?
Geht bei mir nicht - macht keinen Spaß -
und im Spätherbst mit dem Krokant,
den Rumkugeln und allerhand,
bleibt Selsbstdisziplin nur ein Wort.
Nußnougat reißt sie mit sich fort.
Welterfindung Schokolade
ist in Monaten, die fade,
grau und trist auf`s Seelchen drücken,
- ein Muß - um zu überbrücken!

BMD

Unkeln

Unkeln

In den Beeten von Ranunkeln
darf man ganz gewiß nicht schunkeln!
Auch nicht, wenn die Sterne funkeln,
nie, im Rabenschwarzendunkeln!
Was die sich ausdenkt möcht man munkeln.
Gedanken sind`s, die oft versunkeln!

BMD

Maienliebe

Maienliebe

Sag mir, wer den Mai nicht mag,
seinem Charme noch nicht erlag,
diesem Knospen, diesem Blühn,
diesem dreisten Maiengrün?
Sag mir, wer den Mai nicht mag,
wer an einen Maientag
nicht sein Herz verlor?
Sicherlich, ganz sicherlich
- nur ein Tor!

BMD

Dienstag, 15. April 2014

Aprillaune

Aprillaune

Ich habe diese Aprillaune,
die recht uneinschätzbar ist.
Mal scheint in mir hell die Sonne,
und mal regnet es ganz trist.
Mal möcht ich in Beeten graben,
doch dann krächzt er gar so laut,
der Rabe in meinem Herzen,
der mir die Stimmung wegklaut.
Ich habe diese Aprillaune
auch oft nicht nur im April.
Der April soll sie sich holen,
mach er damit, was er will!!

BMD

Sonntag, 13. April 2014

März 2014

März 2014

Frühlingssonne ist Zärtlichkeit,
sitzt  gern auf Nasenspitzen,
küßt sanft die Wimpern
und räkelt sich wohlig
in Ohrmuschelbettchen.
Gibt einer Brise
Schmusecharakter,
fährt mit ihr durch Resthaar,
über blanke Glatzen,
reibt sich an Wangen
bis sie erröten.
Frühlingssonne
läßt keine Knospe dieser Welt
ungezählt.

BMD